Home Region Rubriken In-/Ausland Agenda
Magazin
31.10.2022
31.10.2022 14:30 Uhr

Dr. Gut: «Covid-Impfung: Dichtung und Wahrheit»

Dr. Gut: «Ich habe die Kolumne von Portal24 unter anderem im sozialen Business-Netzwerk LinkedIn geteilt. Nach kurzer Zeit wurde sie kommentarlos gelöscht.» Bild: Linth24/Pixabay/kantonsspitalbaden.ch
Hersteller und Behörden bestätigen, dass die Corona-Impfung nicht vor Ansteckung und Übertragung schützt. Darüber kann man aber nicht frei reden. Soziale Netzwerke schwingen die Zensurkeule.
  • Kolumne von Dr. Philipp Gut

Vor einer Woche habe ich an dieser Stelle über den «grossen Impf-Bluff» berichtet (Link zur Kolumne). Die nachweisbaren Neuigkeiten waren: Impfstoff-Hersteller Pfizer und die Kommission der Europäischen Union gestanden in Hearings vor dem Europäischen Parlament ein, dass die Covid-Impfung nicht vor Ansteckung und Weiterverbreitung des Virus schützt. Dies entgegen den Versprechen, die die Verantwortlichen weltweit hoch und heilig abgeben haben.
Und wie reagieren Politiker und Medien darauf? Mit Verwedeln, Ausflüchten – und sogar mit Zensur. Ich habe die Kolumne von Portal24 unter anderem im sozialen Business-Netzwerk LinkedIn geteilt. Nach kurzer Zeit wurde sie kommentarlos gelöscht.

Zensur, Zensur

Ein Versehen, ein Unfall? Nein. Dahinter steckt System.
Der Fall geht noch weiter: Die bahnbrechenden News aus Brüssel habe ich in der Folge auch in einer Titelgeschichte in der «Weltwoche» dargestellt. Auch auf diesen Artikel habe ich auf LinkedIn hingewiesen, mit einem Link zu einem Video meines Kollegen Roger Köppel, in dem er über meine Recherchen berichtet (Link zum Video).
Und was geschah nun? Sie ahnen es: Auch dieser Post und dieses Video wurden wegzensiert.

Wer hat Angst vor der Wahrheit?

Das sind beängstigende Vorgänge.
Wer hat Angst vor der Wahrheit? Wo leben wir eigentlich? Offenbar liegt China in Europa.
Es müsste in unseren liberalen Demokratien, auf die wir so stolz sind, doch selbstverständlich sein: Dass wir offen und faktenorientiert diskutieren, erst recht über ein so einschneidendes Ereignis wie die Corona-Pandemie und deren Bewältigung.
Wir sind aber nicht die freie Gesellschaft, die wir zu sein vorgeben.

«Dann viel Glück!»

Wenn der oberste Impf-Chef der EU, Wolfang Philipp, im Europäischen Parlament vor laufenden Kameras wörtlich sagt: «Wenn Sie einen Impfstoff haben wollen, der die Übertragung verhindert, dann viel Glück!» – ja, was dann? Dann muss es möglich sein, über den von den Verantwortlichen selbst als falsch entlarvten Impf-Bluff zu reden.
Das Verwedeln, Verschweigen, Zensieren sind Zeichen der Schwäche – und ein weiteres Indiz dafür, dass es hier nicht um Wissenschaft und Wahrheit geht, sondern um die Durchsetzung einer Ideologie, eines Glaubenssatzes, der nicht hinterfragt werden darf.
Statt Aufklärung ist Lichterlöschen angesagt.

Virus der Freiheit

Was tun?
Sicher nicht klein beigeben! Es gibt genug Menschen in diesem Land und anderswo, die sich nicht vorschreiben lassen, was sie denken und sagen dürfen. Sie sind angesteckt vom Virus der Freiheit – und dagegen gibt es keine Spritze.

Dr. Philipp Gut schreibt auf dem Online-Verbund von Portal24 jede Woche eine Kolumne, die auf den 16 dem Verbund angeschlossenen Portalen jeden Sonntagmorgen publiziert wird. Philipp Gut ist Buchautor und einer der profiliertesten Journalisten der Schweiz. Mit seiner Kommunikationsagentur Gut Communications GmbH berät er Parteien, Verbände, Unternehmen und Private.

www.gut-communications.ch

Dr. Philipp Gut, Kolumnist rheintal24